Case Report Walter de Gruyter GmbH & Co. KG

Migrations­projekt für ein zentrales Redaktions­system bei Walter de Gruyter und seinen Imprints: Inbetrieb­nahme plangemäß erzielt, Projekt abgeschlossen

Der Wissenschaftsverlag Walter de Gruyter ist seit Jahrzehnten ein Synonym für anspruchsvolle wissenschaftliche Fachliteratur. Jährlich erscheinen ca. 350 neue Buchtitel, ca. 100 Fachzeitschriften sowie digitale Medien.

Die Noxum GmbH - idealer Partner des Verlags

Der Verlag Walter de Gruyter hat sich bei der Wahl seines neuen Content Management System für das Noxum Publishing Studio entschieden: In Noxum und ihrer Produktlinie fand der Verlag den idealen Partner hinsichtlich Projektierung, Betrieb und Betreuung seines zentralen Redaktionssystems.

Die Möglichkeiten mittels des Noxum Publishing Studio, verschiedenste Werke strukturiert in XML vorzuhalten, untereinander zu vernetzen und ständig zu aktualisieren, um diese jederzeit beliebig über Print, Online und Mobile Devices publizieren zu können, spielte dabei eine entscheidende Rolle. Das Noxum Publishing Studio verwaltet schon heute medizinische, sprachwissenschaftliche und religionswissenschaftliche Werke für den Verlag.

Projektziele

  • Künftig soll nur noch ein System betrieben werden, das den Anforderungen der Werkarten aus hausinterner und externer Redaktion gerecht wird.
  • Derzeit existierende Mängel, die Arbeitsabläufe verzögern oder verteuern, sollen behoben werden.
  • Grundsätzlich sollen die Inhalte künftig von den Verantwortlichen, egal ob interne Redaktion oder externe Autoren, komplett im System, ohne Verwendung externer „Behelfsdatenbanken” erstellt und verwaltet werden.
  • Der komplette Content Lifecycle von der Erstellung bis zur Publikation soll ohne Medienbrüche ablaufen.
  • Durch die Nutzung des CMS sollen die Redaktions- und Produktionskosten sowie die Produktionszeit erheblich reduziert sowie die Qualität der Produkte erhöht werden.
  • Redundante Prozesse wie etwa das Pflegen externer Literaturdatenbanken, Siglenlisten oder Abkürzungsverzeichnisse und das Nachführen von Korrekturen sollen ersetzt werden. [...]
 

Diese Website nutzt Cookies und Google Analytics, um unser Online-Angebot noch besser im Sinne des Anwenders gestalten zu können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Einverstanden