Der Noxum Workflow Service läuft als lokale Installation und in der Cloud-Lösung von Microsoft – Microsoft Azure.

Warum haben wir uns für Microsoft entschieden? Was sind Ihre Vorteile, wenn Sie sich für die Cloud-Variante entscheiden? Hier finden Sie die Antworten.

"For the cloud, we`re all in." So hat sich Microsoft-CEO Steve Ballmer strategisch für die kommenden Jahre festgelegt. Microsoft bekennt sich somit klar zum Cloud Computing. Als langjähriger Microsoft Gold Partner unterstützen wir dieses Bekenntnis. Der Noxum Workflow Service wird in der Cloud unter Microsoft Azure laufen.

Wir entscheiden uns für die Cloud-Lösung von Microsoft, da wir die Kompetenz von Microsoft im Software-Bereich schätzen. Die Bandbreite des Cloud-Angebots sowohl als IaaS und PaaS und die .NET-Unterstützung sind für uns die entscheidenden Argumente.

Was sagen objektive Tester zum Thema? Folgende Vorteile werden genannt:

  • Portfolio aus IaaS, SaaS und PaaS
  • Unterstützt aller Cloud-Formen (Public, Private, Hybrid)
  • Integration und Interoperabilität zur unternehmensinterner IT

Was bringt die Cloud-Variante des Noxum Workflow Service an konkreten Vorteilen?

Der Noxum Workflow Service läuft auf einer Microsoft Azure Cloud-Instanz, deren Größe frei gewählt werden kann. Bezahlung erfolgt nach Verbrauch.

Die Instanz kann flexibel nach Bedarf frei gewählt werden. Für Auslastungsspitzen können größere Instanzen gebucht werden. Für Zeiten mit niedriger Auslastung werden weniger Instanzen gebucht oder komplett abgeschaltet.

Jederzeit ist es, bei wachsendem Bedarf, möglich auf größere Instanzen zu skalieren.

Somit fallen nur operative Kosten an, die genau dem Bedarf entsprechen. Hohe Investitionen in Hardware werden eingespart.

 

Mit Klicken auf die Schaltfläche „Einverstanden“ stimmen Sie zu, dass die Website Cookies und Google Analytics nutzt. Ziel ist unser Online-Angebot noch besser im Sinne des Anwenders zu gestalten. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Einverstanden