Pressemitteilungen

Redaktionssystem im Marketing einsetzen?

Abteilungsübergreifende Zusammenarbeit im Noxum Publishing Studio

Lohnt sich der Einsatz eines Redaktionssystems im Marketing? Sicherlich, besonders dann wenn Marketingmaterialien in mehreren Sprachen erzeugt werden müssen und sich der Medien-Output stetig erhöht. Voraussetzung allerdings ist, dass das Marketing selbst direkten Zugriff auf die Inhalte des Redaktionssystems hat. Effizienz wird dann durch die Wiederverwendung von validen Inhalten und Bildern erzielt.

Würzburg, 25. Januar 2018 – Die Noxum GmbH, Spezialist für Content Management und Redaktionssysteme, stellt ihr Redaktionssystem für die Kollaboration verschiedener Nutzerkreise bereit. Das Noxum Publishing Studio ist auf die Bereiche Technische Dokumentation, Product Information Management, das Zusammenspiel der Bereiche und die Verbindung zu Adobe InDesign ausgerichtet.

Die Herausforderung dabei ist die unterschiedliche Anwenderkompetenz der Nutzerkreise: Die technische Redaktion arbeitet versiert mit dem XML-basierten Redaktionssystem, während der Marketing-Abteilung häufig die Erfahrung im alltäglichen Umgang mit solchen Daten fehlt. Und so wird es das Marketing vorziehen, seine Produkte wie Katalog, Datenblätter, Broschüren oder Flyer im gewohnten Layoutprogramm zu erstellen.

Layoutprogramm Adobe InDesign

Speziell für den Einsatz in Marketing- und Kreativabteilungen hat Noxum deshalb das Noxum Plugin für Adobe InDesign entwickelt. Damit können Marketing und Agenturen wie gewohnt in InDesign arbeiten.

Die Implementierung des Noxum Plugin stattet das Layout-Programm Adobe InDesign mit Funktionen aus, die aus InDesign heraus direkten Zugriff auf sämtliche Text-, Bildinhalte und PIM-Produktdaten des Noxum Publishing Studio erlauben und die Kontrolle über Layout und Typografie bewahren.

Kundenreferenz zur kollaborativen Zusammenarbeit

TTS Tooltechnic Systems hat eine ganzheitliche Multi Channel Marketing-Lösung mit seiner Premiummarke Festool umgesetzt und dafür die Noxum GmbH mit dem technischen Relaunch beauftragt.

In der Case Study erfahren Interessenten mehr darüber, wie die unternehmensweite Zusammenarbeit von Marketing, Service, über 22 Landesgesellschaften und 61 Importpartnern, Händlern und Außendienstmitarbeitern unterstützt wird.