Pressemitteilungen

Digitale Lernmedien aus dem Redaktionssystem?

Wie Unternehmen Synergieeffekte aus der Technischen Dokumentation für Service 4.0 und Schulung ziehen.

Mit Blick auf die zunehmende Bedeutung des Aftersales sind Unternehmen gefordert auch die Trainings für Servicemitarbeiter und Kunden weiterzuentwickeln. Hier kommen verstärkt digitale Lernanwendungen zum Einsatz, die für jeden Benutzer maßgeschneiderte Pakete bereitstellen. Wie werden die Lerninhalte dafür effizient erstellt, verwaltet, publiziert und was ist eigentlich Scorm?

Würzburg, 17. April 2018 – Die Noxum GmbH, Spezialist für Content Management und Redaktionssysteme, setzt das Szenario "Erstellung von eLearning-Materialien" für einen Kunden um. Dafür wurde das Redaktionssystem Noxum Publishing Studio um ein optionales eLearning-Anwendungsprofil erweitert. Redaktionen können damit digitale Lernmedien wie z.B. klassische Web Based Trainings oder Material für Blended Learning-Szenarien erstellen.

Anforderungen der Lernmedien-Redaktion

Digitale Lernmedien und Technische Dokumentation haben eine Reihe gemeinsamer Anforderungen: So z.B. Versionierung, einen hohen Strukturierungsgrad der Inhalte und die flexible Wiederverwendung von Bausteinen. Es liegt daher nahe, Redaktionstools aus dem Bereich der Technischen Dokumentation um Support für spezifische eLearning-Features zu ergänzen: Dazu gehört insbesondere die Unterstützung des Scorm-Standards.

Was ist Scorm?

Der Scorm-Standard (Sharable Content Object Reference Model) beschreibt, wie wiederverwendbare Lernobjekte aufgebaut sind. Er beschreibt Mechanismen zum Austausch, zur Wiederverwendung und zur Kombination von Lernmodulen, die mit Tools unterschiedlicher Hersteller produziert worden sind. Scorm-kompatible Lerninhalte sollen also in allen Scorm-kompatiblen Lernplattformen funktionieren.

Synergieeffekte aus der technischen Dokumentation

Die technische Umsetzung digitaler Lernmedien mit dem Noxum Publishing Studio setzt auf klar strukturierte Prozesse und die Wiederverwendung der Inhalte.

Die Lernmedienredaktion erhält Zugriff auf alle Funktionalitäten eines professionellen Redaktionssystems. Dazu zählen grundlegende CMS-Eigenschaften wie Workflow Management, Versions- und Variantenmanagement, Suchen, Rechtemanagement oder Übersetzungsmanagement. Dazu zählt auch und vor allem die Möglichkeit, bei der Gestaltung von Lernmedien auf sämtliche Text- und Bildinhalte sowie PIM-Produktdaten des Noxum Publishing Studio zuzugreifen.

Bei der Publikation der Inhalte erzeugt das Noxum Publishing Studio automatisch die vom Scorm-Standard geforderten Metadaten und Paketstrukturen. Diese Inhalte können dann ohne weitere Modifikationen von jeder Scorm-kompatiblen Lernplattform verarbeitet werden.