Archiv 2015

PIM-Lösung für m-tec

Im Noxum Publishing Studio Daten konsolidieren und mehrsprachige Ersatzteilkataloge und Produktprospekte erstellen

Die Noxum GmbH hat m-tec mit dem Noxum Publishing Studio ausgestattet, mit dem der Hersteller für Anlagen- und Baustellentechnik Ersatzteilkataloge und Produktprospekte in mehreren Sprachen erstellt.

Würzburg, 22. Oktober 2015 – Die Noxum GmbH, Spezialist für Content Management und Redaktionssysteme, wurde von der m-tec mathis technik gmbh mit der Umsetzung eines PIM- und Redaktionssystems zur Produktion mehrsprachiger Ersatzteilkataloge und Produktprospekte beauftragt.

Noxum PIM-Lösung besticht

Im Anbieterverfahren konnte sich Noxum mit seinem integrierten PIM- und Redaktionssystem, dem Noxum Publishing Studio, durchsetzen. Es wurden Workshops durchgeführt und der Rahmen für die Pilotphase mit einem umzusetzenden Pilotsystem definiert.

Zur Pilotphase wurde ein Testprodukt für die Erstellung eines Ersatzteilkatalogs ausgewählt. Die aus SAP verwertbaren Informationen wurden in das Noxum Publishing Studio importiert, weitere Produktinformationen wie auch die Texte ergänzt, Metadaten zu den einzelnen Baugruppen gespeichert und die Beziehungen zwischen den Artikeln gepflegt.

Die Pilotphase wurde mit positivem Ergebnis abgeschlossen. Daran schloss sich die zweite Projektphase mit der Erfassung der weiteren Produkte für die Produktion der Ersatzteilkataloge in mehreren Sprachen an.

Erstellung der Ersatzteilkataloge

Die Ersatzteilkataloge werden direkt im Noxum Publishing Studio erstellt. Hier werden die Produktinformationen wie technische Daten und Beschreibung gepflegt. Die Zusammensetzung der Ersatzteilkataloge für die einzelnen Produkte erfolgt über Stücklisten. Die SAP-Daten dazu kommen über den SAP-Import vollautomatisch ins Noxum Publishing Studio.

Redakteure können die Informationen nachqualifizieren: z.B. Merkmale, die nicht im SAP stehen, manuell hinzufügen oder Materialien um Bilder anreichern. Die Bilddaten kommen automatisch über einen Bilderimport ins Noxum Publishing Studio. Für die beiden Imports, den SAP- und den Bilddatenimport, gibt es jeweils eine Workflow Activity, die im Noxum Workflow Service vom Kunden selbst bestimmt gemanagt wird.

Der Noxum Workflow Service ist eine Webanwendung, die in dem browserbasierten Framework Noxum WebAccess eingebunden ist, genauso wie Noxum MAM Online und Noxum PIM Online. Damit können die autorisierten Mitarbeiter auf der Weboberfläche nach Artikeln suchen, sehen was vorhanden und aktuell ist, um es z.B. für die Erstellung der Produktprospekte zu verwenden.

Erstellung der Produktprospekte

Das Projekt umfasst neben der Erstellung der Ersatzteilkataloge auch die Erstellung der Produktprospekte. Die Produktprospekte entstehen in Adobe InDesign. Die Daten dazu kommen aus dem Noxum Publishing Studio. Dazu kommt das Noxum Plugin für Adobe InDesign zum Einsatz. Das Noxum Plugin für Adobe InDesign ermöglicht Gestaltern valide Daten aus dem Redaktionssystem mit individuellen Layouts direkt in InDesign zu kombinieren.

Die Implementierung des Noxum Plugin für Adobe InDesign stattet das Layout-Programm mit Funktionen aus, die dem Anwender aus InDesign heraus direkten Zugriff auf sämtliche Text- und Bildinhalte des Noxum Publishing Studio erlauben. Dazu arbeiten die Anwender wie gewohnt in InDesign. Über das Noxum Plugin lassen sich Funktionen aufrufen, mit denen Bilder und Textinhalte im Noxum Publishing Studio gefunden und in das Layout-Programm übernommen werden können.

Ist das Noxum Publishing Studio wie bei m-tec um die PIM-Komponente erweitert, können die Anwender auch auf Produktdaten zugreifen und beispielsweise Merkmale von Artikeln nach InDesign holen. Merkmale sind dabei häufig in Tabellen abgebildet, die sich ebenso auf InDesign-Seiten platzieren lassen. Ändern sich Bilder, Textinhalte oder Produktdaten im Redaktionssystem, werden Rahmeninhalte der entsprechenden InDesign-Dokumente automatisch mit allen Änderungen aktualisiert. Ebenso ist der Sprachaustausch der Inhalte auf Knopfdruck möglich.

Auf diese Art lassen sich die Produktprospekte in sämtlichen Varianten just-in-time bei mehr Prozesssicherheit in Adobe InDesign erstellen.

Vorteile für m-tec

Auf einer Bedienoberfläche und aus einem System heraus können nahtlos die Aufgaben des Product Information Management und Content Management umgesetzt werden. Durch zentrale Funktionen wie Benutzerverwaltung, Rechte-, Versionsmanagement, Übersetzungsmanagement und Datenablage sind Aktualisierungen und Publikationen ohne Medienbrüche durchführbar.

Damit werden zukünftig konsistente Produktdaten für eine Qualitätssteigerung in der Produktkommunikation, kürzere Produktionszeiten und reduzierte Kosten für die Herstellung von Publikationsmedien erzielt.

m-tec profitiert bereits von der Mehrfachverwendung valider Produktdaten, -texte, -bilder, einheitlichen Layouts sowie reduzierten Übersetzungskosten.

Über m-tec mathis technik gmbh

Seit 35 Jahren steht der Name m-tec für die Entwicklung und Produktion innovativer Lösungen für Herstellung, Logistik und Verarbeitung moderner Baustoffe. m-tec hat damit das Bauen besser, schneller und wirtschaftlicher gemacht – überall auf der Welt. Heute beschäftigt das Technologieunternehmen hunderte Mitarbeiter und hat Tochtergesellschaften in Spanien, Italien, Tschechien und China. Verkaufsbüros, Vertretungen und Händler befinden sich in nahezu allen Industrieländern der Welt.