Archiv 2015

Digitale Hallenpläne für Messebesucher

Noxum Webtechnologie für die plattformübergreifende Erstellung, Verwaltung und Publikation von Hallenplänen für Messewebseiten

Messebesucher freuen sich über benutzerfreundliche Messewebseiten und Hallenpläne. Der Besucher kann dann beispielsweise auf dem Hallenplan sofort sehen, welcher Aussteller auf der jeweiligen Standfläche ist und leicht zu den Informationen über diesen Aussteller gelangen. Noxum Webtechnologie kommt erfolgreich für Lösungen zur Verwaltung interaktiver und responsiver Messewebseiten und Hallenpläne zum Einsatz.

Würzburg, 6. Mai 2015 – Die Noxum GmbH, Spezialist für Content Management und Redaktionssysteme, entwickelt Webtechnologie für die Umsetzung von Messewebseiten. Die Verwaltung und Pflege der Hallenpläne spielen hierbei eine der zentralen Rollen.

Aktuelle Anforderungen an Hallenpläne

Hallenpläne werden häufig noch statisch, d. h. als CAD-Zeichnung auf Messeseiten angeboten. Diese Messepläne sind eher technisch ausgelegt. So gibt es zunehmend die Forderung nach benutzerfreundlichen, d.h. interaktiven und responsiven Webseiten und Hallenplänen, die auch für die plattformübergreifende Nutzung auf mobilen Endgeräten geeignet sind. Ebenso soll die Bearbeitung und Wiederverwendung der Informationen für die Hallenpläne zukünftig vereinfacht werden.

Zeichnung der Hallenpläne

Zur Zeichnung benutzerfreundlicher Hallenpläne bietet sich Canvas – HTML-Element an. Canvas ermöglicht neben Linien- und Rechteckfunktionen beispielsweise auch das Zeichnen von Kreisbögen oder Text. Hallenpläne pixeln dann bei Größenskalierung nicht auf, sondern ergeben saubere Skalierungen wie von Vektorgrafiken bekannt.

Wie bei OpenGL können auch Objekte in einem Stack abgelegt werden, was die gezielte Manipulation von Objektgruppen ermöglicht. Canvas wird allerdings nur von den aktuellen Versionen der Browser Internet Explorer (ab IE 9), Firefox, Opera, Safari und Chrome unterstützt.

Bereitstellung der Hallenpläne

Als technische Plattform für die Verwaltung und Publikation von responsiven Hallenplänen bietet sich Noxum WebAccess an. Noxum WebAccess ist ein webbasiertes Framework zur Einbindung und Bereitstellung Noxum-eigener oder kundenspezifischer Web Parts. Es wurde für den Einsatz im Intranet-/ Extranet-Bereich zur Informationserstellung, -bereitstellung und -verteilung über mehrere Unternehmensstandorte entwickelt.

Noxum WebAccess ist also für eine festgelegte Gruppe interner und externer Benutzer in nicht öffentlichen Bereichen ausgelegt und bietet eine übersichtliche und moderne Browsernutzeroberfläche mit einheitlichem Layout. Das User Management übernimmt neben der Navigation zwischen den verschiedenen Web Parts die Autorisierung der Benutzer.

Im Noxum WebAccess lassen sich die Webanwendungen des Messedienstleisters wie Ausstellerdatenbank und Hallenpläne integrieren und die erforderlichen Schnittstellen zu weiteren Messesystemen wie beispielsweise einem Aufplanungssystem bereitstellen.

Positionierung der Stände

Die Koordinaten werden als Points of Interest (POI) festgelegt. POI ist ein Begriff im Zusammenhang mit Navigationssystemen und Routenplanern. Zur Positionierung der einzelnen Stände auf dem Hallenplan werden die POI-Daten direkt aus dem Aufplanungssystem gezogen.

Ändern sich Koordinaten der Messestände werden die Hallenpläne automatisch über die Schnittstelle zum Aufplanungssystem aktualisiert. Über eine Verknüpfung der Hallenpläne mit der Ausstellerdatenbank werden den einzelnen Ständen ggf. automatisch die zugehörigen Ausstellerinformationen zugeordnet.

Service für die Besucher

Mit interaktiven, responsiven und jederzeit aktuellen Hallenplänen leisten Messeveranstalter mehr Service für ihre Besucher und Aussteller. Über beispielsweise Mouseover-Effekt erfahren sie welcher Aussteller sich auf der jeweiligen Ausstellungsfläche befindet. Beim Klick auf einen Hallenstand erhalten sie Informationen zum Aussteller und ggf. den präsentierten Neuheiten oder weiteren Medienangeboten.