Geschäftsmodelle im Internet

Paid Content – Neuauflage eines Klassikers

Das Thema Paid Content erlebt derzeit eine erneute Renaissance, da die Verlagshäuser händeringend nach neuen Erlösquellen im Internet suchen. Gefordert sind neue digitale Produkte mit kontextualisierten Inhalten auf XML-Basis unter der technischen Weiterentwicklung der Bezahlsysteme. Ein Beitrag von Norbert Klinnert, Geschäftsführer der Noxum GmbH (Würzburg).

Der Ruf nach Bezahlinhalten (Paid Content) im Internet wird alle Jahre wieder laut. In den neunziger Jahren, als sich das Internet zum Massenmedium entwickelte, versuchten Verlage ihre physischen Produkte (Bücher, Zeitschriften, Zeitungen, Magazine) über Online-Shops mittels traditioneller Offline-Bezahlformen wie Nachnahme und Rechnung zu vertreiben. In der Folge fand eine Digitalisierung und Zerlegung der physischen Verlagsprodukte in E-Paper als PDF oder einzelne Beiträge statt. Abgerechnet wurden die Inhalte unter dem Einsatz von verschiedenen Micropayment-Verfahren.

Mit wenigen Ausnahmen ist es den Verlagen jedoch nicht gelungen, über Bezahlinhalte die gewünschten Erlöse zu erzielen. Gravierender noch: Der Online-Nutzer hat sich daran gewöhnt, für Inhalte nichts zu bezahlen. Dadurch ist eine Kostenlos-Kultur entstanden. Auf der Suche nach neuen Erlösquellen im Internet, auf die Verlage dringend angewiesen sind, muss das alte Thema neu gedacht werden.

Unique Content als Erfolgsfaktor

Das Modell Paid Content kann nur dann erfolgreich sein, wenn der Nutzer qualitativ hochwertigen Unique Content erlangt. Das heißt, wenn der Inhalt so aufbereitet ist, dass er kontextualisiert mit der richtigen Funktion im richtigen Medium/Endgerät verwendet werden kann. Der Nutzer erwartet einen Informationsmehrwert und wird nur für einen individuellen Benefit zahlen. [...]

 

Mit Klicken auf die Schaltfläche „Einverstanden“ stimmen Sie zu, dass die Website Cookies und Google Analytics nutzt. Ziel ist unser Online-Angebot noch besser im Sinne des Anwenders zu gestalten. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Einverstanden