Verlagslösungen

Vom Verlag zum Informationsbroker

Crossmediales Denken und Handeln fordert hochwertigen redaktionellen Content intelligent zu managen und aufzubereiten, so dass er über verschiedene Kanäle vermarktet werden kann.

Noxum Verlagslösungen

Verlage verfügen über ein hohes Maß an publizistischem und journalistischem Know‑How, bekannten Marken und attraktiven Inhalten. Dennoch verzeichnet die Verlagsbranche im Bereich Printmedien und im klassischen Internet immer mehr Umsatzeinbußen. Verantwortlich dafür sind vor allem das mobile Internet und die damit verbundenen Ausgabemedien und Kanäle.

Reichhaltiges Online-Angebot und hohe Verfügbarkeit durch das Mobile Web

Die Leserschaft konsumiert Informationen und Verlagsprodukte, wie Bücher, Zeitschriften und Zeitungen im Printformat inzwischen lieber digital. Diese stehen aufgrund neuer Medien wie dem iPad, Kindle oder Smartphones immer, überall, aktuell und personalisiert zur Verfügung. Ebenso stellen Inhalte von Blogs, Apps, Twitter, Youtube und sozialen Netzwerken wie Facebook oder Google+ und die dadurch ausgelöste On Demand-Mentalität bei den Konsumenten mittlerweile eine direkte Konkurrenz zu Verlagsinhalten dar.

Das Redaktionssystem Noxum Publishing Studio, sorgt für medienbruchfreie Workflows und wird von unseren Kunden als zentrale Content-Drehscheibe für professionelles Multi Channel Publishing und effizienten Multi Channel Sale eingesetzt.

Weitere Case Reports

„Das erste Migrationsprojekt „Pschyrembel“ mit seinen komplexen Detailanforderungen haben wir mit Noxum plangemäß, professionell und lösungsorientiert umgesetzt. Folgeprojekte zu weiteren Werken aus unserem Hause sind bereits in Arbeit.“

Christian Kohl, Senior Manager E-Production der Walter de Gruyter GmbH & Co. KG

Leistungsmerkmale und Nutzen

  • XML-Standard als Motor für Content Syndication
  • Content-Veredelung und Substanz­modellierung für Printprodukte, digitale Ausgabeformate und Medien
  • Klassifikation und Verschlagwortung von Media Assets durch Metadaten
  • Weitere Leistungen
  • Erschließung neuer Geschäftsfelder mit digitalen Verlagsprodukten und -services
  • Aufbau neuer Erlösmodelle im Web- und Mobile-Bereich
  • Effiziente und fehlerfreie Prozesse bei der redaktionellen Inhaltserstellung
  • Konsistente und aktuelle Inhalte durch zentrale Datenablage
  • Weitere Nutzen